Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiteres

Login für Redakteure

Anika Elseberg, M.A.

Anika Elseberg (Foto: privat)

Anika Elseberg (Foto: privat)

Kontakt

Anika Elseberg
Koordinatorin Handlungsfeld 1
Projektbearbeitung Teilprojekt 1
"Inklusive Lehrer*innenbildung - Weiterentwicklung Profilmodul Inklusion"

Raum 225
Dachritzstr. 12
06108 Halle

Telefon: 0345-5523799

Sprechzeit:
nach Vereinbarung

Postanschrift:
Zentrum für Lehrer*innenbildung
06099 Halle

Aktuelles

KALEI-Kolloquium 01.07.2021
"Exklusion inklusive!? Inklusion als Thema der Lehrer:innenbildung"
https://kalei.uni-halle.de/veranstaltungen/foren/kalei_kolloquien/

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

  • Koordinationstätigkeit im Handlungsfeld Profilmodul "Heterogenität und Inklusion" und Weiterentwicklung der lehrer:innenbildenden Studiengänge
  • Konzeption, Durchführung und Modifikation von kauistsich geprägten Lehrveranstaltungsmodellen in der (inklusiven) Lehrer:innenbildung
  • Inklusion und Exklusion sowie Differenz in Schule und Unterricht
  • Subjektivierung im inklusiven (Fach-) Unterricht in der Sekundarstufe 1- Dokumentarische Videoanalyse (Arbeitstitel Dissertationsprojekt)
  • Rekonstruktive Methoden der Sozialforschung, insbesondere Dokumentarische Methode und Videographie

Vita

Akademischer Werdegang

  • seit 2018 Promotionsstudium der Erziehungswissenschaft an der Universität Münster (Arbeitstitel: "Subkjektivierung im inklusiven (Fach-)Unterricht in der Sekundarstufe 1 - Dokumentarische Videoanalyse", Betreuung durch Prof. Dr. Tanja Sturm und Prof. Dr. Ralf Bohnsack)
  • 2016-2018 Promotionsstudium der Erziehungswissenschaft an der Universitäten Basel
  • seit 2021 Teilnahme an der Forschunsgwerksatt Dokumentartische Methode von Prof. Dr. Tanja Sturm und Dr. Benjamin Wagener
  • 10/2017-10.2020 Elternzeit mit zwei Kindern *10/2017 und *12/2019
  • 2013-2018 Teilnahme an der Graduierten-Forschungswerkstatt von Prof. Dr. Ralf Bohnsack (Freie Universität Berlin)
  • SoSe 2011 Auslandssemester an der Rijksuniversiteit Groningen, NL (Förderung durch Erasmus)
  • 2011-2014 Studium der Bildungswissenschaft Freie Universität Berlin (M.A.)
  • SoSe 2009 Praktisches Semester Berliner Krisendienst
  • 2007-2011 Studium der Heilpädagogik Katholische Hochschule Berln (B.A.)
  • 2006-2007 Praktische Ausbildung im Rahmen der Ausbildung zur Heilerziehungspfegerin, Dichterbij NL (Förderung durch Leonardo Da Vinci - Erwerb Europapass für Mobilität)
  • 2004-2007 Ausbildung zur Heilerziehungspflegerin an der Fachschule des Diakonischen Bildungszentrums der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal (Erwerb Fachhochschulreife)
  • 2004-2007 Ausbildung zur Sociaal pedagogisch werkster 4 (Roc van Twente, NL)
  • 2002-2004 Ausbildung zur Sozialpflegeassistentin an der Berufsfachschule des Diakonsichen Bildungszentrums der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal

Beruflicher Werdegang

  • seit 2020 Koordinatorin Handlungsfels 1& Wissenschaftliche Mitarbeiterin des Teilprojekt 1 im Projekt „Kasuistische Lehrer*innenbildung für den inklusiven Unterricht“ (2. Förderphase) am Zentrum für Lehrer*innenbildung der Universität Halle-Wittenberg
  • 10/2017-10.2020 Elternzeit mit zwei Kindern *10/2017 und *12/2019
  • 2015-2017 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im SNF-Projekt "Herstellung und Bearbeitung von Differenz im Fachunterricht der Sekundarstufe I – eine Vergleichsstudie zu Unterrichtsmilieus in inklusiven und exklusiven Schulformen", Professur für Inklusive Didaktik und Heterogenität, Pädagogische Hochschule FHNW (Leitung: Tanja Sturm, Monika Wagner-Willi)
  • 2014-2015 Sozialarbeiterin im ambulanten Wohnprojekt für chronisch psychisch kranke Menschen in Berlin Charlottenburg; Gemeindepsychiatrischer Verbund und Altenhilfe GgmbH
  • 2012-2014 Aufbau und Regionale Teamleitung eines betreuten Einzelwohnens für Menschen mit Behinderung in Berlin; Hoffnungstaler Stiftung Lobetal
  • 20111-2012 Dozentin einer Fortbildung zum Thema „Inklusion und Übereinkommen der Vereinten Nationen über Rechte behinderter Menschen“ für Mitarbeitende der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal
  • 2012 Gastdozentin für Studierende des Bachelorstudiengangs Soziale Arbeit (2.Semester)
  • 2009-2012 Fachkraft in der ambulanten Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderung der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal
  • 2007-2009 Fachkraft in der stationären Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderung der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal

Publikationen

Wagner-Willi, Monika/Sturm, Tanja/Wagener, Benjamin/Elseberg, Anika (2018): SNF-Projekt: „Herstellung und Bearbeitung von Differenz im Fachunterricht der Sekundarstufe I – eine Vergleichsstudie zu Unterrichtsmilieus in inklusiven und exklusiven Schulformen“ (Wissenschaftlicher Schlussbericht, gekürzte Fassung). https://irf.fhnw.ch/bitstream/handle/11654/27462/Abschlussbericht_snf_06-18_geku%cc%88rzt.pdf?sequence=1   

Elseberg, Anika; Wagener, Benjamin (2017). Leistungslogiken und Adressierungen im integrativen Fachunterricht. Videoanalysen zur Herstellung und Bearbeitung von Differenz in der Sekundarstufe I. In: Schweizerische Zeitschrift für Heilpädagogik 5-6, S. 18-24.

Elseberg, Anika; Hackbarth, Anja; Wagener, Benjamin (2017). Rekonstruktive Inklusionsforschung aus praxeologisch-wissenssoziologischer Perspektive. In: Laubenstein, Désirée; Scheer, David (Hrsg.): Sonderpädagogik zwischen Wirksamkeitsforschung und Gesellschaftskritik. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, S. 297-304.

Elseberg, Anika (2016). Zum Potential der Dokumentarischen Videointerpretation – Exemplarische Sequenzanalyse zur Herstellung und Bearbeitung von Differenz im Deutschunterricht der Sekundarstufe I, In: Budde, Jürgen; Dlugosch, Andrea; Sturm, Tanja (2016). (Re-)Konstruktive Inklusionsforschung. Differenzlinien, Handlungsfelder, Empirische Zugänge. Opladen/Berlin/Toronto: Barbara Budrich, S. 273-286.


Vorträge

Dexel, Timo; Elseberg, Anika; Jahr, David; Sturm, Tanja, Wagener, Benjamin (2019). Forschende Zugänge zu Inklusion und Teilhabe im Fachunterricht; Elseberg, Anika (2019). Rekonstruktion (fach-)unterrichtlicher Praxis – SNF-Projekt, Jahrestagung der Inkusionsforscher:innen, Humboldtuniversität zu Berlin, 21.02.2019

Elseberg, Anika (2018). Bewegungen im Anerkennungsgeschehen – Adressierungspraxen im (Fach-)Unterricht der Sekundarstufe zwischen Inklusion und Exklusion. DGfE-Kongress, Universität Duisburg-Essen, Campus Essen, 20.03.2018.

Düblin, Jean-Luc, Elseberg, Anika; Sturm, Tanja; Wagener, Benjamin (2017). Lehrerbildung zu Inklusion in der Schweiz: am Beispiel der PH FHNW "Lehrerbildung für Inklusion – Inklusive LehrerInnen?!“, Jahrestagung der Inklusionsforscher:innen, Universität Linz, 25.02.2017.

Elseberg, Anika (2017). Adressierungen in der inklusiven Praxis – Anerkennungsverhältnisse auf der Sekundarstufe I, Jahrestagung der Inklusionsforscher:innen, Universität Linz, 24.02.2017.

Elseberg, Anika; Wagener, Benjamin (2017). Unterrichtsmilieus in der Sekundarstufe I – Zur Herstellung von Leistungsdifferenzen in  fachbezogenen LernZeiten. SGBF-Kongress, Universität Fribourg, Schweiz, 26.06.2017.

Sturm, Tanja; Wagner-Willi, Monika; Elseberg, Anika; Wagener, Benjamin (2017). Fachkultur im Kontext schulischer Inklusion in der Sekundarstufe I. Jahrestagung der  DGfE-Kommission Schulforschung und Didaktik „Sache – Dinge – Aufgaben? Zur Konstruktion und Bedeutung von Fachlichkeit in der Unterrichtsforschung“, Goethe-Universität Frankfurt, 06.03.2017.

Elseberg, Anika (2016). Dokumentarische Videointerpretation von Adressierungspraxen - Anerkennungsverhältnisse in (nicht)fachbezogenen Interaktionen DGfE-Sektionstagung Sonderpädagogik, Universität Paderborn, 22.09.2016.

Elseberg, Anika; Wagner-Willi, Monika (2016). Differenzkonstruktion im inklusiven Fachunterricht der Sekundarstufe. Videobasierte Rekonstruktionen von Lehrer-Schüler-Interaktionen. Netzwerktagung Forschung Sonderpädagogik, Pädagogische Hochschule Bern, 06.09.2016

Sturm, Tanja; Wagner-Willi, Monika; Elseberg, Anika; Wagener, Benjamin (2016). Herstellung und Bearbeitung von Differenz im Fachunterricht der Sekundarstufe I – eine Vergleichsstudie zu Unterrichtsmilieus in inklusiven und exklusiven  Schulformen. Arbeitstagung Netzwerk Rekonstruktive Inklusionsforschung,  Universität Koblenz Landau, Campus Landau, 14.07.2016.

Elseberg, Anika (2016). Anerkennungsverhältnisse in der Sekundarstufe I - Dokumentarische Videointerpretation von Adressierungen. Posterpräsentation SSRE Congrès, Université Lausanne, 29.6.2016.

Sturm, Tanja; Wagner-Willi, Monika; Elseberg, Anika; Wagener, Benjamin (2016). Inklusion und Differenz in der Sekundarstufe: dokumentarische Interpretationen von  Unterrichtsvideos. DGfE-Kongress „Räume für Bildung. Räume der Bildung", Universität Kassel, 14.03.2016.

Elseberg, Anika; Wagener, Benjamin (2016). Konstruktion und Bearbeitung von Leistungsdifferenzen im inklusiven Unterricht der Sekundarstufe I – Komparative Analyse von Fachunterricht und Schulform, Tagung des Netzwerks Rekonstruktiver Inklusionsforscher:innen, Universität Bielefeld ,20.02.2016.

Elseberg, Anika; Wagener, Benjamin (2015). Herstellung und Bearbeitung von Differenz im Fachunterricht der Sekundarstufe I. Workshop für Lehrer:innen, Brennpuntk Aarau, 09.11.2015.

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE)
  • Centrum für qualitative Evaluations- und Sozialforschung e.V. (CES Forschung)
  • Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW)

Zum Seitenanfang